01_2020 Projekt Wohnmobil_Hunde_und viele Fragen

Bildquelle: unbekannt

Hallo

Wir wollen euch ein Projekt von uns vorstellen und würden uns über viele Rückmeldungen dazu freuen.

Aus den Gesprächen in unserer täglichen Arbeit entnehmen wir, dass es anscheinend nicht ganz einfach ist mit Hunden und noch schwieriger, mit Kindern und Hunden ein geeignetes, bezahlbares Wohnmobil zu mieten.

Die Kombination Womo und Hund oder Womo und Kinder und Hunde scheint für viele Vermittler doch eher Angstbesetzt zu sein.

Da haben wir gedacht da könnte man Abhilfe schaffen.

Wir möchten daher ein oder zwei Wohnmobil zur Vermietung anbieten.

Wenn es gut läuft und Nachfrage da ist, könne es dann auch mehr werden :)

Start soll in diesem Frühjahr sein.

Jetzt würden wir natürlich gerne Mobile erwerben, oder bauen, die möglichst viele  Ansprüche von Campern mit Hund und oder Kindern abdecken.

Daher würden wir uns freuen, wenn ihr uns mitteilt, was euch wichtig ist, wenn ihr ein Womo mieten würdet.

Und wenn ihr dann auch noch unsere Fragen beantworten würdet, wäre das super.

Neugierig wären wir auf Antworten zu den Fragen:

Welcher WOMO Typ wäre besser:                  Alkoven oder Integrierter

Welche Fahrzeuglänge wäre gut:                     6,5 , 7 , 8 Meter

Was wäre die maximale Länge:                        ____ Meter

Wieviel Schlaf/Sitzplätze benötigt ihr :           4.  5.  6.

Wäre ein eigener  Hundeplatz im WOMO wichtig:      ja    nein

Welche Schlafplatzeinteilung wäre besser:

Etagenbetten und Hubbett   oder   Festbett und Hubbett

Welche Extras wären euch wichtig zum Beispiel:
Klima, Solar, Dusche, Fernseher, Markise, Vorzelt usw.

Welcher Mietpreis ohne Nebenkosten für euer Wunschmobil wäre aktzeptabel:

50,00, 70,00, 80,00 90,00 100,00 125,00 anderer Preis

Würdet ihr ein älteres, gut gepflegtes Womo bevorzugen oder ein neuwertiges Modell.

Würdet ihr einen hundegerechten Wohnwagen bevorzugen?

Viele Fragen ich weiß, aber wenn ihr euch ein paar Minuten Zeit nehmen würdet, wäre das total nett.   Danke

Antworten bitte unter:
Kommentare
oder an petersralf@t-online.de
oder über den Kontaktbotten auf der Homepage

Viele Grüße  Margot und Ralf

 

 

1 Antwort

  1. Hallo Herr Peters,

    soeben habe ich wieder einmal Ihr Tagebuch angesehen und diese Idee mit den Mietwohnmobilen gelesen. Wir selbst fahren seit 7 Jahren mit unserem Wohni und 2 Windhunden (genialster Womohund) in Urlaub und sind total zufrieden.
    Vielleicht sind die folgenden Angaben für Sie hilfreich:

    Alkhoven-Vorteil : tagsüber können allerhand Sachen (oder Kinder) dort aufbewahrt werden und die beiden Schlafplätze nehmen keinen Platz vom Grundriss weg.

    Unser Mobil wäre für 6 Personen ausgelegt, Wir reisen jedoch nur zu zweit mit den beiden Windhunden.Wir meinen, dass bereits 4 Personen beengt leben (bei schönem Wetter natürlich kein Problem).

    Die Hunde haben selbst während der Fahrt keine festen Plätze, sie wollen eben nicht stundenlang in der gleichen Position verbringen. Sie liegen teils unter dem Tisch, oder auf dem Sofa oder einer 2-er Dinette und tauschen immer mal die Plätze.

    Bei manchen Grundrissen gibt es ein Etagenbett hinten quer. Unten könnten dann Hunde oder Gepäck liegen, darüber die Kinder. Hier kommt wieder die Platzersparnis zum Tragen, weil mehr Raum zum Aufhalten übrig bleibt. Dazu ein Hubbett oder Alkhoven wäre gut.

    Klimaanlage haben wir keine. Sollen die Hunde allerdings mal drin zurückbleiben wird es problematisch, wenn man keinen perfekten Schattenstellplatz hat. Wir benützen dann auch eine Isoliermatte, die außen über die Front-und Seitenscheiben montiert wird.

    Unser Womo ist lediglich 6,15 m lang, als Neuling oder bei wenig Fahrpraxis ist ein Großmobil evtl. schon eine Herausforderung.

    Trotz der geringen Größe haben wir eine separate Dusche und darauf möchten wir auf keinen Fall verzichten. Außerdem eine Markise. Ein extra passendes Vorzelt wäre zwar bei schlechten Wetter mit Kindern vorteilhaft, ist jedoch sicher teuer, schlecht zu transportieren, also aufwendig.

    Unser Mobil hat einen Doppelboden, ist also wintertauglich und wir können dort die Stühle etc. unterbringen.

    Vielleicht können Sie ein paar der Notizen gebrauchen. Es würde mich freuen wenn diese Idee angenommen würde, denn es gibt so gut wie keinen Womourlauber, der ohne Hund reist.

    Liebe Grüße aus dem Landkreis Coburg
    von Familie Kloy
    unserer Greyhündin Rica und
    unserer Galga Ruby

Einen Kommentar schreiben